Studieninhalte

Studieninhalte Besuchshundetrainer

Hier erfahren Sie mehr über die Inhalte der Studienangebote
Modul 1
Studium zum Besuchshundetrainer
(Grundstudium)
Studieninhalte:
Allgemeines/ Spezielles Fachwissen Hund
-Allgemeine Kynologie
-Spezielle Kynologie
-Allgemeine Ethologie
-Ethogramm
-Genetik, Zucht, Vererbungslehre
-Anatomie
-Schulmedizin Hund
-Alternative Heilmethoden beim Hund
-Erste Hilfe Hund
-Tierpsychologie, Verhaltensmuster
-Verhaltenstraining, Verhaltensbildung
-Domestikation
-Ontogenese
-Hunderassenlehre
-Allgemeine Pathologie
-Bewegungsapparat
-Hormonsystem
-Mikrobiologie
-Labor/ Injektionstechniken

Fachwissen Trainingsumsetzung
-Trainingsaufbau
-Trainingskonzepte
-Einzeltraining und Erfolgskontrolle
-Hausbesuche
-Ferntraining
-Fremdausbildung eines Hundes
-Gruppentraining (feste und lose Gruppen)
-Gruppenaufbau, Gruppendynamik
-Bindungsaufbau/ Bindungsverhalten
-Umwelttraining/ Umweltgewöhnung
-Sozialisierung/ Resozialisierung
-Duldungsübungen
-Distanzkontrolle
-Calming Signals
-Beschwichtigungsverhalten
-Meideverhalten
-Abbruchkommandos
-Unterordnung
-Begleithundeprüfung
-Freizeittraining
-Auslastungsformen
-Kopfarbeit für Arbeitshunde
-Verhaltensprägung/ Verhaltensentwicklung
-Lernverhalten des Hundes
-Handling unterschiedlicher Verhaltensweisen
-Welpenprägungslehre
-Kommunikationsprozesse (verbal/ nonverbal)
-Umgangmit Übersprunghandlungen
-Störungen des Hundeverhaltens
-Traumaarbeit
-Konditionierung von Reizen
-Allgemeine Konditionierung
-Rangordnungsverhalten
-Territorialverhalten

Fachwissen Besuchshunde
-Umsetzung einer Wesensüberprüfung für soz. Einrichtungen
-Eignungsfeststellung für Besuchshunde
-Begrifflichkeiten im tiergestützten Bereich
-Möglichkeiten des Besuchsdienstes im tiergestützten Bereich
-Umsetzungsrichtlinien
-Grundlagen der Anthrozoologie
-Tiergestützte Sozialarbeit
-Psychomothorische Entwicklungsförderung
-Anforderungen an Hund/ Halter und Einrichtung
-Rahmenbedingungen
-Rechtliche Richtlinien
-Versicherungstechnische Grundlagen
-Planung von Besuchsdiensten in verschiedenen Bereichen
-Erlernen der häufigsten Krankheitsbilder
-Umgang mit Patienten und Bewohnern
-Vorschriften aus dem Bereich Pflege
-Einsatz von Therapiematerialien zum Besuchsdienst
-Planung des Besuchsdienstes mit dem Personal der Einrichtung
-Arbeit mit dem Hund im sozialen Bereich
-Gewöhnung an Rollstühle, Gehhilfen, Rollatoren
-Bettung des Hundes im Patientenbett
-Umgang mit aktiven und passiven Teilnehmern
-Stressäußerung/ Stressbewältigung
-Ausschlusskriterien für Hunde
-Einsatzvoraussetzungen
-Hygieneplan, Hygieneordnung

Fachwissen Recht
-Rechtliche Rahmenbedingungen zur Eröffnung
-Rechtliche Betriebsabsicherung
-Private Absicherung als Inhaber
-Vertragsrecht
-Unternehmensformen
-Finanzierungsplan
-Gründungszuschüsse
-Erstellung eines Businessplanes
-Standortplanung
-Personalplanung
-Buchhaltung, Abrechnung, Steuern

Fachwissen Marketing
-Eröffnung einer Hundeschule
-Werbung und Marketing
-Imageauftritt, Geschäftspapiere, Webauftritt
-Öffentlichkeitsarbeit
-Kundenbindung/ Kundengewinnung
-Verkaufsförderung
-Betriebsorganisation
-Marktforschung/ Marktanalyse

Supervision & Coaching
-Was ist Supervision?
-Einsatz von Supervision
-Gegenstand der Supervision
-Methoden und Setting
-Coaching
-Selbstmanagement, Umsetzungskompetenzen
-Führungskompetenzen
-Gesprächsaufbau, Gesprächsführung

Fachwissen Hundefreizeit
Überblick zu Freizeitmöglichkeiten, u. a.:
-Agility
-Clickern
-Obedience
-Anti- Jagd- Training
-Tellington Touch
-DOGA
-Fährtenarbeit
-Schutzdienst
-Frisbee
-Flyball
-Treibball
-Man Trailing
-Dog Dancing
-Free Shaping
-Dummy Training
-Longieren
-Cavaletti

Modul 2
Studium zum Therapiebegleithundetrainer
(Erweiterungsstudium, falls gewünscht)
Studieninhalte:
-Inhalte der Therapiebegleithundeausbildung
-Anforderungen an den Hund
-Altersbeschränkungen
-Eignungsfeststellung für Therapiebegleithunde
-Controlling der Leistungsscheine
-Einarbeitung und praktische Umsetzungen
-Störungs- und Krankheitsbilderlehre

Modul 3
Studium zum Schulhundetrainer
(Erweiterungsstudium, falls gewünscht)
Studieninhalte:
-Inhalte der Schulhundeausbildung
-Anforderungen an den Hund
-Altersbeschränkungen
-Eignungsfeststellung für Schulhunde
-Controlling der Leistungsscheine
-Einarbeitung und praktische Umsetzungen
-Schulformen und deren Anforderungen
-Abwicklung zum Genehmigungsverfahren

Modul 4
Studium zum Assistenzhundetrainer
(Aufbaustudium – nur mit Vorqualifikation möglich)
Studieninhalte:
Fachwissen Assistenzhund

-Auswahl, Eignung
-Prägungstraining
-Arbeit mit behinderten Menschen
-Erlernen von Grundgehorsam
-Aufbautraining zur Vorbereitung eines Assistenzhundes
-Spezialisierungstraining je nach Anforderung des Klienten
-Anpassungstraining
-Probleme bei der Ausbildung eines Assistenzhundes
-Korrektur von Fehlverhalten
-Arbeit mit dem späteren Besitzer
-Erlernen der Kommandoumsetzung mit Fremdpersonen
-Sicherheitsaufbau
-Distanzregelung
-Freilaufverhalten
-Rückführung
-Erfolgskontrolle
-Abrechnung
-Rechtliche Grundlagen
-Versicherungstechnische Grundlagen
-Erste Hilfe Schein

Modul 2, 3 und 4 können nur in Verbindung mit Modul 1 (Besuchshundetrainer) gebucht werden.